Monthly Archives: April 2013

Twittern im Museum für Moderne Kunst

Vielleicht ist die Aktion eher eine Performance, ein Museumsflashmob mit medienkritischem Anspruch, der zeigen soll, wie kurzatmig das Kulturerleben geworden ist in einer Gesellschaft, in der sich alles ständig mit jedem auf Twitter oder Facebook teilen lässt, in der sich für manchen auch der Wert einer Ausstellung in den digitalen Einheiten von „Likes“ oder „Followers“ ausdrückt.

Anne Kohlick und Hannah Lühmann: Twittern im Museum. Alles aus zweiter Hand, in: faz.net, 2013-04-27.

Advertisements

Sturmgewehr in der Bibliothek: Wer hat Angst vor Rotkäppchen?

Weltweit erregt MDA seit Ende März Aufmerksamkeit – mit einer Kinderfoto-Kampagne, die unter anderem über Facebook verbreitet wird. Thema ist der Irrwitz des Status quo: Die Kampagne zeigt, was in den USA so alles verboten ist oder an Schulen nicht zugelassen wird – und fragt dann, warum das mit Waffen nicht geschieht.

Frank Patalog: US-Kampagne gegen Waffen: Ü-Ei versus Sturmgewehr, in: spiegel online, 2013-04-28.

“Choose one – Little Red Riding Hood or an Assault Weapon?”

Back to the 17th Century…

A 30-strong flashmob turn up at a shopping centre in Holland, arriving on horses and abseiling from ropes to reconstruct a Rembrandt painting. Unsuspecting shoppers in Breda were treated to the scene as actors in seventeenth century outfits reconstructed the painting, The Night Watch. The stunt took place to promote the re-opening of the famous Rijksmuseum in Amsterdam, which has undergone an extensive restoration program since 2003. Report by Sophie Foster.

ITN 2013-04-05

Archiv auf verlorenem Posten…?

Archiv auf verlorenem Posten?

Über den Neubau des Archivs wurde ein Planungsstopp verhängt. Warum? Weil die Zukunft der Kunst- und Museumsbibliothek (KMB), die darin – wie das Rheinische Bildarchiv – auch untergebracht wird, wieder offen ist. Die Universität, der die Stadt diesen einzigartigen Bücherschatz, um Kosten zu sparen, gern überlassen würde, kann dazu noch keine Entscheidung treffen.

Andreas Rossmann: Neubau des Kölner Stadtarchivs. Blamagestopp, in: faz.net, 2013-04-10.

Libraries as repositories for the digital universe

From this point forward, the British Library, the National Library of Scotland, the National Library of Wales, the Bodleian Libraries, Cambridge University Library and Trinity College Library Dublin will have the right to receive a copy of every UK electronic publication, on the same basis as they have received print publications such as books, magazines and newspapers for several centuries. (…)
The regulations, known as legal deposit, will ensure that ephemeral materials like websites can be collected, preserved forever and made available to future generations of researchers, providing the fullest possible record of life and society in the UK in the 21st century for people 50, 100, even 200 or more years in the future.

See also: British Library: The Curators’ 100