Monthly Archives: March 2013

Weibliche Meisterschaft am “Bauhaus”

Even so, all three women ended up working in areas that the male-dominated design establishment did not deem to be as important as, say, architecture or industrial design, partly because they were seen as female preserves. Fewer books and exhibitions have since been devoted to them than to other disciplines. And even the most successful Bauhaus textile graduates, including Anni Albers, Gunta Stölzl and Koch-Otte, have featured less prominently in histories of the school than their male counterparts, who studied “weightier” subjects, have done.

Alice Rawsthorne: Female Pioneers of the Bauhaus, in: nytimes.com, 2013-03-22.

Illustrationen: Denni’s Pinterest-Website “Bauhaus”

Werbeanzeige des Bauhauses in der Weltbühne vom 28. April 1925.

Advertisements

Pro bono-Dienste

Corporate social responsibility (CSR) “could become cultural sector responsibility – an ethical model that allows large national cultural organisations to consider the impact their work has on developing the cultural sector as a whole.”

Oonagh Murphy: Digital pro bono: Time for cultural giants to offer their services, in: guardian.co.uk, 2013-03-22.

Wird der Suhrkamp-Verlag zerstört?

Was er [gemeint ist Hans Barlach] verlegerisch mit seinem Anteil will, wissen wir nicht, und solange dies der Fall ist, braucht man in ihm auch nicht mehr als einen Investor zu sehen, dem es um eines geht: Rendite. Das ist auch niemandem vorzuwerfen – nur: was muss man über einen Mann denken, der jetzt Anstalten macht, mit seiner Rendite einen Verlag zumindest in seiner jetzigen Form zu zerstören?

Sandra Kegel und Edo Reents: Suhrkamp-Prozess: Das Urteil. in: faz.net, 2013-03-20.

Wie der Teppich von Bayeux auch heute noch die Geschichte von Wilhelm dem Eroberer erzählt

The Animated Bayeux Tapestry

The Animated Bayeux Tapestry was created as a student project while at Goldsmiths College. Just as the historic original embroidary does, the animation depicts the lead up to to the Norman Invasion of Britain in 1066. Starts about halfway through the original work at the appearence of Halley’s Comet and concludes at the Battle of Hastings. Marc Sylvan redid the soundtrack to include orignal music and sound effects (2009-09-21).

Animation by David Newton; Music and sound design by Marc Sylvan; http://potionpictures.co.uk/ (2013-02-09).

BBC News: Bayeux tapestry panel nears completion. Members of a small community in Alderney are completing the final panels of the Bayeux Tapestry  (2013-02-09).

Würdige Doktoren…

Ich erlaube mir deshalb, ein unbürokratisches Verfahren vorzuschlagen, das nicht nur kostengünstig ist, sondern alle Aspiranten befriedigen wird. Der Bundestag und der Bundesrat mögen gemeinsam beschließen, dass jedem deutschen Staatsbürger mit der Vollendung des achtzehnten Lebensjahres der Doktortitel zusteht. Eine solche Regelung braucht die Kulturhoheit der Länder nicht nachhaltig zu beeinträchtigen. Eine Bearbeitungsgebühr, die Senioren und Arbeitslosen zu erlassen wäre, würde die meisten Interessenten kaum abschrecken. Der Erlös sollte den darbenden Bildungseinrichtungen unseres Landes ungeschmälert zugutekommen. Sicher bin ich nicht der einzige, der seinen – hoffentlich rechtmäßig erworbenen – akademischen Grad von Herzen gern mit all jenen Landsleuten teilen würde, die ihn haben wollen.

Hans Magnus Enzensberger: Deutscher Titelwahn. Doktorwürde für alle! In: faz.net, 2013-02-20.

Sensory Homunculus (by btarski, 2006).

Das Ende der neoliberalen Bibliotheksepoche?

Mit anderen Worten: Die öffentliche Hand zahlt das Bibliothekspersonal und die Bibliotheksinfrastruktur für die Erstellung der Katalogisate, die von den Bibliotheken sodann verschenkt werden, um die mit den verschenkten Daten erstellten und optimierten Katalogdatenbanken kommerzieller Unternehmen sodann wieder einzukaufen (“im unteren fünfstelligen Bereich“ pro Jahr und Bibliothek). Das ist nichts anderes als der bekannte neoliberale Kreislauf des Geldes, bei dem die Kosten für Güter sozialisiert werden, die Gewinne aber privatisiert.

Uwe Jochum: Kongress “Bibliothek und Information”. Datengeschenke sind Danaergeschenke [Ein Plädoyer zum Auftakt des Kongresses “Bibliothek und Information”], in: faz.net, 2013-03-11.

E-Books und interaktives Lesen

“Reading by its very nature is interactive – whether you do it on an iPad or with a printed book, you participate,” he said. “The novelist creates a world and the reader brings something to it. Reading is not a passive process. Literary interactivity means more than computer games. Or should do.” (Blake Morrison)

Vanessa Thorpe: Top novelists look to ebooks to challenge the rules of fiction, in: guardian.co.uk, 2013-03-10.